PartizipationÜbungen

Aus hyperdramatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mobiltelefon-Fangen

Übung zu Performance und Spiel in öffentlichem Raum.

  • An einem öffentlichen, gerne hochfrequentierten Ort wird ein ca. 5m x 5m grosser Bereich definiert - der Zielbereich.
  • Die Spieler*innen werden eingeteilt in Laufende und 1 Fotograf*in
  • Die Laufenden verteilen sich mit grossem Abstand zum Zielbereich.
  • Aufgabe der fotografierenden Person ist es, das Gesicht der Laufenden zu fotografieren, bevor diese den Zielbereich erreicht haben.
  • Die Laufenden wollen den Zielbereich erreichen ohne fotografiert zu werden.
  • Das Gesicht der Laufenden darf nicht durch deren eigenen Körper verdeckt werden.

Fragestellungen für weitere Iterationen:

  • Wie kann das Spiel ausbalanciert werden?
  • Wie kann der Konflikt zwischen der Sinnwelt des Spiel und der Sinnwelt des öffentlichen Raumes geschärft werden?

Die Übung ist eine abgewandelte Form der Idee des Künstlers Taeyoon-Choi "Shoot Me if you can": https://vimeo.com/6534527


Sortieren

  • tbd.

Diese Übung geht zurück auf eine Performance von Szu-Ni Wen, Stefano Trambusti und Yichen Chuang beim Hundert Grad Festival 2014.


Public Coca Cola und Menthos

Siehe oben, nur ein wenig doller:

  • Play Team Deathmatch with Coca Cola Light and Menthos.
  • Play Pacman with Coca Cola Light and Menthos

See here: https://vimeo.com/1485523

Rollensicherheit durch Aufschreiben

Übung zum Thema Rollensicherheit in partizipativen Strukturen.

  • Eine Person bekommt ein Buch und einen Stift
  • Ihre Aufgabe ist, alles aufzuschreiben, was in den nächsten 10 Minuten passiert
  • Die anderen partizipierenden können versuchen, Teil des aufgeschriebenen zu werden.

Fragestellungen:

  • Wann ist der persönliche Schutzraum der aufschreibenden Person durch Aktionen der Anderen überschritten?
  • Welche Rollen bekommen Schreibende Person und Andere Personen?
  • Welche Sicherheit gibt die Rolle, wenn die schreibende Person bedrängt wird.